bergedorf Gründung eines BNI Chapters in Bergedorf Home / Startseite
  Bergedorf-TV - Reportagen - BNI Gründung
 
Video
  24 Unternehmer sind es mittlerweile, die sich nach dem Motto "der frühe Vogel fängt den Wurm" einmal wöchentlich morgens um 7:00 Uhr im Ramada Hotel in Bergedorf treffen um gemeinsam zu frühstücken. (Stand 20.4.09)

Aber für ein einfaches Frühstück mit Geschäftsfreunden würde sicherlich niemand so regelmäßig zu dieser frühen Stunde aufstehen. Für regelmäßige Geschäftsempfehlungen und mehr Umsatz schon.
Genau dieses Ziel verfolgen die Unternehmer, die sich nun offiziell zur Bergedorfer BNI-Gruppe "Salix" zusammengeschlossen haben.
Hier spricht man nicht mehr von der Wirtschaftskrise sondern vom "Aufschwung 2009".

Über gegenseitige Empfehlungen an Geschäftspartner und Bekannte sollen Aufträge vermittelt und neue Geschäftskontakte geknüpft werden.

Auch Bezirksamtsleiter Dr. Krupp war zu so früher Stunde gekommen, um die Veranstaltung offiziell zu eröffnen. In seiner kurzen Grußrede wies er ausdrücklich darauf hin, dass in Zeiten der Krise ein solches Engagement sehr begrüßenswert sei - auch für das Gemeinwohl - und er gespannt auf die weitere Entwicklung blicke.

Das BNI (Business Network International) wurde 1985 in USA gegründet und ist heute - nach eigenen Angaben - mit Abstand die größte und erfolgreichste Organisation für Empfehlungsmarketing weltweit. In über 40 Ländern sind inzwischen mehr als 112.000 Geschäftsleute organisiert, in über 5000 Gruppen (Chapters) von jeweils 20-40 Personen.
 
Bezirksamtsleiter Dr. Krupp, T. Komischke (BNI Hamburg), E. Morgenbesser
Rechtsanwalt Eckehard Morgenbesser, Direktor des BNI-Chapters in Bergedorf
  Während bei den normalen, regelmäßigen Treffen nur die Mitglieder der Gruppe und einige geladene Gäste anwesend sind, waren zur Gründungsveranstaltung Vertreter von 94 Unternehmen aus Bergedorf und Umgebung der Einladung des BNI gefolgt.

Durch Empfehlung anderer mehr Geschäft in die eigene Firma holen. Eine schöne Theorie, die aber in der Praxis nur funktioniert, wenn alle an einem Strang ziehen. Dehalb gilt der Grundsatz: "Wer gibt, gewinnt." Im Klartext: Wenn ich einem anderen ein Geschäft vermittle, ist auch der gerne bereit, mich an seine Kunden oder Lieferanten zu empfehlen.


Tim Komischke, Executive Director des BNI für die Region Hamburg, erläuterte detailliert Vorzüge und Arbeitsweise des Unternehmernetzwerks.
Der Erfolg von BNI ist durch mehrere Kriterien begründet:

Verbindlichkeit, Vertrauen, Disziplin, Qualität.
Um jemanden guten Gewissens empfehlen zu können, muss man ihn kennen, ihm vertrauen und von der Qualität seines Angebots, ob Ware oder Dienstleistung, überzeugt sein.
Deswegen ist die regelmäßige und pünktliche Teilnahme an den Treffen oberste Pflicht der Mitglieder, bei häufigem Fehlen können sie ausgeschlossen werden.
Durch die wöchentlichen Treffen lernen sich die Unternehmer gut kennen, durch das Feedback nach vermittelten Aufträgen, z.B. in Form von Empfehlungsschreiben, entsteht zusätzliches Vertrauen in die Arbeit der anderen.
Für die Treffen gibt es eine feste Tagesordnung. Begonnen wird mit einer 60-Sekunden Präsentation, d.h. jedes Mitglied und jeder Gast stellt sich und sein Unternehmen persönlich vor und schildert auch einen eventuellen Bedarf.
Danach werden Kontakte und mögliche Aufträge vermittelt. Diese Empfehlungen werden durch kleine ausgefüllte Handzettel dokumentiert und von einem "Schatzmeister" der Gruppe statistisch erfasst.

Bedarfserkennung & Empfehlungsmarketing.
Eine Empfehlung nutzt nur, wenn ein Bedarf besteht. Die Mitglieder lernen durch gezieltes Training, einen Bedarf bei ihrem Gesprächspartner zu erkennen und genau dann, wenn vorhanden, eine zielgerichtete Lösung und den passenden Geschäftspartner vorzuschlagen.
Durch die Präsentationen während des Frühstücks kennen sie die Stärken der anderen Mitglieder und wissen, wann eine Empfehlung Sinn macht.
Dadurch soll sichergestellt werden, dass nur qualitativ hochwertige Geschäftskontakte entstehen.

Exklusivität.
Jede Branche kann nur ein Mal in einer Gruppe enthalten sein.
 
60-Sekunden Präsentation der Teilnehmer




"Was kann ich für Sie tun ?" - Wer gibt, gewinnt.


Bis maximal 40 Mitglieder kann die Bergedorfer Unternehmergruppe noch erweitert werden. Allerdings kann man nicht einfach beitreten: Die Mitglieder entscheiden über vorliegende Bewerbungen.
Eine Teilnahme an den Treffen ist nur mit vorheriger Anmeldung bzw. durch Einladung eines Mitglieds möglich.

Für nähere Informationen zu den BNI-Treffen in Bergedorf steht Ihnen Rechtsanwalt Morgenbesser (Chapter-Direktor) zur Verfügung: Tel. 040 - 7241350, mail @ mueller-morgenbesser.de

BNI im Web: www.bni-hamburg.com.

 

Reportage BNI in Bergedorf:

Kamera: Mike Hoffmann
Schnitt/Ton: Mike Hoffmann
Fotos: Mike Weil
Text: Mike Weil


       
  Startseite
    Impressum / Kontakt
      Berichte, Reportagen