bergedorf Fahrrad Marcks Spendenaktion in Bergedorf
Dein Rad für Uganda
Home / Startseite
  Bergedorf-TV - Reportagen - Fahrrad Marcks Spendenaktion
 
Video Tina und Wolfhard Hannsmann (Fahrrad XXL Marcks)
  200 Fahrräder sollen von Fahrrad XXL Marcks nach Uganda in Afrika verschifft werden, um dort Kindern den Weg zur Schule zu vereinfachen.

Unterstützt wird Fahrrad Marcks von
  • IDTP Europa
  • Wohltorf-Iganga-Freundschaft
  • der Hilfsorganisation FABIO in Uganda und
  • der Bikerin und Rallye-Dakar-Fahrerin Tina Meier aus Hamburg-Kirchwerder.
Nachdem am 5.12. ca 100 Räder gespendet wurden, fehlen noch ca 30-40 Stück, um den Container zu füllen. Bis zum 12.12., allerspätestens bis 14.12. können noch Räder in der Größe von 20-26 Zoll bei Fahrrad Marcks abgegeben werden.

Kinder und Jugendräder gibt es in Uganda so gut wie gar nicht. Die Kinder müssen nicht nur zum Wasserholen weite Strecken zurücklegen, auch der Schulweg dauert zu Fuß bis zu einer Stunde. Viele Kinder haben, nachdem sie andere Aufgaben wie Wasserholen erledigt haben, gar keine Lust mehr, zur Schule zu laufen. Und wenn sie den beschwerlichen Weg von teilweise 20 Kilometern auf sich nehmen, sind sie zu müde und erschöpft zum Lernen.

Die Hilfsorganisation FABIO wird vor Ort mit jüngeren Kindern das Fahrradfahren üben und Kindern mit weiten Schulwegen Fahrräder kostenlos zur Verfügung stellen.

Fahrrad Marcks in Bergedorf hatte aus eigenem Bestand bereits ca. 80 gebrauchte Fahrräder bereitgestellt und hatte mit einem Aufruf über Bergedorfer Zeitungen und Bergedorf-TV um die Mithilfe der Bergedorfer gebeten.
Parallel zum Fahrrad-Flohmarkt am 5.12. konnten gebrauchte Kinder und Jugendräder am Curslacker Neuen Deich abgegeben werden ... fast weitere 100 Fahrräder kamen an diesem Tag dazu. Viele Kinder und Jugendliche ließen es sich nicht nehmen, Ihre geliebten, aber inzwischen zu klein gewordenen Räder persönlich vorbei zu bringen und gegen ein Autogramm der Rallye-Dakar-Fahrerin Tina Meier zu "tauschen".

Es gab Glühwein und die RSS-Trommelgruppe sorgte im Hintergrund für den passenden Rythmus.
 
vorne Tina & Wolfhard Hannsmann (Fahrrad Marcks)
dahinter von links Tina Meier, die RSS Trommelgruppe
und Vertreter des "Wohltorf-Iganga-Freundschaft" Komitees
Pauline Strodthoff: "Mein Weg zur Schule ist nur 5 Minuten, ich war erschrocken als ich hörte, wie lange die Kinder in Uganda unterwegs sind" Britta Johannsen und Peter Andrä,
die bereits ein Patenkind in Uganda haben:
"Eine tolle Aktion"


  Am 15.12. kam ein 20-Fuß-Container, der dann von mehreren freiwilligen Helfern beladen wurde. Nach 180 Fahrrädern musste man passen, mehr konnte man beim besten Willen nicht unterbringen.

Am 19.12. wurde der Container dann bei Eiseskälte im verschneiten Hamburg auf einen Container-Riesen von 334 Metern Länge und 42 Metern Breite verladen. Die "Maersk Sheerness" legte um 18:54 ab und fuhr zunächst nach Bremerhafen um von dort am 22.12. weiter durch den Ärmelkanal in den Atlantik zu fahren. Die Reiseroute führte um Spanien durch die Straße von Gibraltar ins Mittelmeer.

Demnächst wird sie Port Said anlaufen, dann den Suezkanal und den Golf von Jemen passieren und über den Indischen Ozean Mombasa in Kenia anlaufen, wo der Container entladen wird. Von dort gelangt er dann über über Land nach Uganda, wo er am 27. Januar erwartet wird.

 


Die Transportkosten werden von Fahrrad Marcks und der GTZ (Gemeinschaft für technische Zusammenarbeit) getragen.

Doch selbst nach der Ankunft in Afrika ist noch mit Problemen zu rechnen. Der Zoll in Uganda hat bisher eine Forderung in Höhe von 2300 Euro aufgestellt, eine immense Summe für 200 gebrauchte Fahrräder. Diesbezüglich werden noch zähe Verhandlungen zu führen sein.

Der Honorarkonsul von Uganda in Hamburg hat jedoch seine Hilfe zugesagt und auch die Hilfsorganisation FABIO wird mit ihren Kontakten versuchen, diesen Betrag auf ein erträgliches Mass herunter zu handeln.
 


 

Reportage Fahrrad Marcks Spendenaktion:

Kamera: Mike Hoffmann, Mike Weil
Schnitt/Ton: Mike Hoffmann
Fotos: Mike Weil, Ulrike Keyhani
Text: Mike Weil


       
  Startseite
    Impressum / Kontakt
      Berichte, Reportagen