bergedorf Bergedorfer Weihnachtsmarkt 2008 Home / Startseite
  Bergedorf-TV - Reportagen - Bergedorfer Weihnachtsmarkt 2008
 
Video
  Der Bergedorfer Weihnachtsmarkt, übrigens der älteste Weihnachtsmarkt Hamburgs, fand dieses Jahr nicht wie gewohnt in den Fußgängerzonen der Alten Holstenstraße und des Sachsentores statt, sondern erstmalig in der romantischen Umgebung des Bergedorfer Schlosses.

Offiziell eröffnet wurde der neue Bergedorfer Weihnachtsmarkt am Montag, 24.11. vom Vorsitzenden der Bergedorfer Bezirksversammlung, Herrn Norbert Reichelt.

Die Veranstalter hatten im Schlosspark eine kleine Stadt aus Pagodenzelten und einer kleinen Kulturbühne errichtet. Neben zahlreichen Leckereien gab es Textilien, Lammfellartikel, Kerzen, Schmuck, Stoffpuppen, Hüte & Mützen, Weihnachtsschmuck und vieles mehr.

Große, geräumige Glühweinzelte mit gemütlichen Polster-Sitzecken und Stehtischen luden auch bei schlechtem Wetter zum Verweilen ein. Im Freien konnte man, auch äußerlich gewärmt von Feuerkörben und Heizstrahlern, den Blick auf das beleuchtete Schloss oder über die Bille zum Serrahn hin genießen. Vor dem Zelt mit der Feuerzangenbowle gab es einen kleinen, überdachten Platz mit Sitzgelegenheiten im Freien rund um eine schöne Feuerstelle.
Auf der Kulturbühne wurde täglich ein einstündiges Programm geboten, hauptsächlich musikalischer Art.

Stimmungsvolle Beleuchtung in den Bäumen und gedämpfte Musik an den Wegen rundeten das positive Gesamtbild ab.


8b24_070
 






Bergedorf-TV organisierte und begleitete an einigen Tagen einen Weihnachtsmann, der selbstgebackene Plätzchen und Lebkuchen verteilte und Kinderaugen zum Strahlen brachte.
Vielen Dank an unseren Sponsor, das BeLaMi.

Alles in allem eine schöne, romantische und weihnachtliche Atmosphäre, wie wir von Bergedorf-TV fanden ... und auch die meisten der von uns befragten Besucher waren unserer Meinung.

Aber es gab auch Gegenstimmen:
So wurde beklagt, die Fußgängerzone hätte durch die Abwanderung der Stände an Attraktivität verloren, der Weihnachtsmarkt im Schlosspark sei zu abgelegen, das Ambiente sei unromantisch und nicht weihnachtlich, die Wege seien zu eng, der Markt und speziell das Angebot für Kinder sei zu klein. Sogar eine Unterschriftenaktion gegen eine Wiederholung im kommenden Jahr wurde angestrengt.

Einige dieser Probleme sind den Veranstaltern durchaus bewusst. Die Herren Wefer und Sabrowski gaben allerdings gegenüber Bergedorf-TV auch zu bedenken, dass sie vom endgültigen Zuschlag durch die Bezirksversammlung bis zur Eröffnung nur ca 8 Wochen Zeit hatten. Nach der recht kurzfristigen Absage des Betreibers eines historischen Kinder-Karussels konnte z.B. kein Ersatz mehr organisiert werden. Für das kommende Jahr planen die Beiden, die Zelte etwas mehr auf die Wiese zu rücken, um die Fußwege zu verbreitern. Außerdem sollen zusätzliche Zelte mit Kunsthandwerk im Innern des Halbkreises aufgebaut werden, um das Angebot noch interessanter zu gestalten.

 


   


 

Reportage Bergedorfer Weihnachtsmarkt:

Kamera: Marissa Albers, Mike Hoffmann, Mike Weil
Schnitt/Ton: Mike Hoffmann
Fotos: Mike Weil
Text: Mike Weil
Interviews: Mike Weil
Weihnachtsmann: Harry Peters


       
  Startseite
    Impressum / Kontakt
      Berichte, Reportagen